Alex Zverev Vermögen

Alex Zverev Vermögen
Alex Zverev Vermögen

Alex Zverev Vermögen |Die Eltern von Alexander Zverev stammen ursprünglich aus Russland. Sein Vater, Alexander Swerew, war ein ehemaliger Tennisprofi, der von 1979 bis 1985 die Sowjetunion im Davis Cup vertrat. In der Einzelweltrangliste erreichte er 1985 den 175. Platz.

Sie wuchs bei ihrer Mutter Irina Swerewa, geb. Fatejewa auf, die ebenfalls Profispielerin war und während ihrer Karriere 1993 auf Platz 381 der Weltrangliste aufstieg. 1991 zog die Familie zusammen mit Sohn Mischa nach Hamburg, der 1987 geboren wurde.

Alexander, Jahrgang 1997, brach nach der zehnten Klasse die Schule ab, um sich ganz dem Tennissport zu widmen. Monaco ist sein Hauptwohnsitz.

Mischa Zverev, Zverevs älterer Bruder, ist ebenfalls Profi-Tennisspieler. Ihre Vereinskarriere begann in der Tennisabteilung des Uhlenhorster HC in Hamburg, wo sie beide von ihrem Vater trainiert wurden.

Patricio Apey ist seit seinem 15. Lebensjahr sein Manager. Im Frühjahr 2019 kündigte Zverev die Zusammenarbeit einseitig, was zu einem langwierigen Rechtsstreit führte, der noch immer andauert.

Alex Zverev Vermögen
Alex Zverev Vermögen

Anfang des Jahres gab Zverev bekannt, dass er von Team 8 vertreten wird, einer von Roger Federer und seinem Manager Tony Godsick gegründeten Agentur, um seine Dienstleistungen zu vermarkten. Die Zusammenarbeit wurde im Januar 2021 offiziell beendet. Mischa Zverev, sein Bruder, übernahm zusammen mit Sergej Bubka junior die Leitung des Unternehmens.

Im März 2021 begrüßten er und seine Ex-Freundin Brenda Patea ihr erstes gemeinsames Kind auf der Welt.

Seit dem Jahr 2021 ist er mit Sophia Thomalla liiert.

Im Jahr 2020 erreichte Zverev erstmals das Halbfinale der Australian Open. In vier Sätzen besiegte er im Finale des Turniers den Österreicher Dominic Thiem. Wegen der COVID-19-Pandemie wurde das nächste Grand-Slam-Turnier in Wimbledon verschoben und die Saison zwangsweise ausgesetzt. David Ferrer wurde im Juli zum Trainer von Zverev ernannt.

Mit seinem Auftritt bei den US Open in New York erreichte er als erster Spieler seiner Karriere das Finale eines Grand-Slam-Turniers. Thiem unterlag in fünf Sätzen, obwohl er sich im ersten und zweiten Satz noch entscheiden musste.

Bei den French Open, die wegen der Pandemie vom Frühjahr auf den Herbst verschoben wurden, unterlag Zverev im Viertelfinale dem Italiener Jannik Sinner. Ob er im Oktober 2020 bei den ATP World Tour Finals in Köln antritt, konnte Zverev selbst entscheiden. Im Finale besiegte er Kanadier Félix Auger-Aliassime mit 6:3, 6:3. Einen weiteren Titel sicherte sich eine Woche später, als Zverev Diego Schwartzman im Achtelfinale des zweiten Turniers in Köln mit 6:2, 6:1 besiegte.

Beim letzten Masters-Turnier des Jahres in Paris erreichte er das Finale, unterlag aber Daniil Medwedew, der ihn im Jahr zuvor bei seinem letzten Masters-Finale besiegt hatte.

Alex Zverev Vermögen
Alex Zverev Vermögen

Im Mai 2015 gewann Zverev seinen zweiten Challenger-Titel im Einzelwettbewerb in Heilbronn, Deutschland. Damit rückte er auf Platz 85 der Weltrangliste vor und schaffte als erster Deutscher einen Platz in den Top 100.

Zverev nahm im Juni 2015 an seinem ersten Grand-Slam-Turnier teil, als er das Halbfinale des Turniers erreichte. Nachdem er sich 2014 nicht für die US Open, 2015 für die Australian Open und 2015 für die French Open qualifizieren konnte, war er aufgrund seiner hohen Platzierung in der Weltrangliste zum Zeitpunkt der Qualifikationsrunden automatisch für die Wimbledon Championships qualifiziert.

In der ersten Runde besiegte er Teimuras Gabaschwili in fünf Sätzen, in der zweiten Runde unterlag er Denis Kudla und schied aus. In der ersten Runde der US Open 2015 verlor Zverev gegen Philipp Kohlschreiber und schied aus.