Bernhard Brink Vermögen

Bernhard Brink Vermögen
Bernhard Brink Vermögen

Bernhard Brink Vermögen | Bernhard Brink, Sohn eines Architekten, übersiedelte Anfang der 1970er-Jahre nach Berlin und schrieb sich an der Universität Berlin zum Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften ein. Er brach sein Musikstudium zugunsten der Künste im Allgemeinen ab.

Da er keine Prüfungen bestanden hatte, wurde er nach 16 Semestern exmatrikuliert. Brink hingegen unterzeichnete seinen ersten Plattenvertrag bei Hansa Records, die sein erstes Major-Label wurden.

Zwischen 1974 und 1981 hatte er insgesamt zwölf Singles, die die Spitze der deutschen Verkaufscharts erreichten. Sein bisher erfolgreichster Chart-Einstieg war Love on Time, eine gesungene Version von Ricky Kings’ Le rêve, die auf Platz 13 der Billboard Hot 100 landete. Durch seine Titel gewann er an Popularität und kultivierte eine Anhängerschaft.

Die meisten seiner Titel waren Adaptionen englischsprachiger Popkulturtitel. Ähnlich wie Peter Orloff stützte sich sein Plattenlabel häufig auf Hits der Federation of Nicky Chinn und Mike Chapman, wie Free and Abandoned und I wär’ so gern wie du (beide 1979).

In den 1980er Jahren, als das Interesse der Öffentlichkeit an deutscher Popmusik nachließ, zog Brink mehrmals um, jedes Mal zu einem kleineren Plattenlabel.

Mitte der 1980er Jahre begann seine Popularität zu schwinden, doch er agierte mit seinen Produkten weiterhin erfolgreich am Markt, wenn auch mit weniger Aufregung.

Bernhard Brink Vermögen
Bernhard Brink Vermögen

Er schaffte es fünfmal nicht, sich für den Eurovision Song Contest zu qualifizieren (1979, 1984, 1987, 1988, 1992 und 2002) – kein anderer Künstler hatte an diesem Wettbewerb so oft teilgenommen wie in der Vergangenheit.

Gilda (1988) und Ireen Sheer (1989) waren seine Duettpartnerinnen bei seinen ersten beiden Versuchen (2002). Matthias Reim, ein deutscher Schlagersänger, der von 1989 bis 1991 mit ihm zusammenarbeitete, komponierte und produzierte die Musik.

Bernhard Brink promovierte als Juristin im Bereich Musik und unterschrieb seinen ersten Plattenvertrag bei Hansa Records, einem deutschen Plattenlabel. Anfangs gab es nur kleine Siege zu feiern.

Erst in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren schafften es seine Singles in die Top Ten der deutschen Charts. Der Song „Liebe auf Zeit“ aus dem Jahr 1977 ist bis heute seine erfolgreichste Single und erreichte Platz 13 der Billboard Hot 100 Charts.

Bernhard Brink ist kein Mensch, der aufgibt. Insgesamt nahm er in den Jahren 1979, 1984, 1987, 1988, 1992 und 2002 insgesamt sechsmal an der deutschen Vorauswahl zum Eurovision Song Contest teil. Auf der anderen Seite scheiterte er jedes Mal.

Bernhard Brink moderiert und moderiert seit den 1990er Jahren schlagerbezogene Fernsehsendungen, darunter „Das deutsche Schlager-Magazin“ und „Die Schlager des Monats“. Außerdem war er als Radiomoderator tätig und moderierte die von ihm moderierte Sendung “Sonntagsvergnügen” bei Antenne Brandenburg.

Bernhard Brink Vermögen
Bernhard Brink Vermögen

Bernhard Brink lernte seine spätere Frau Ute 1981 in Köln kennen, als sie frisch verheiratet waren. Ute ist nach einer einjährigen Fernbeziehung mit ihm nach Berlin gezogen. Das Ehepaar knüpfte im Jahr 1987 den Bund fürs Leben. Die Ehe blieb trotz aller Bemühungen kinderlos.

Bernhard Brink wurde von der deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung zum offiziellen Vertreter der Organisation ernannt. Brink ist seit April 2004 Küchenchef der “Kids Kitchen”.

Die Initiative Arche in Berlin-Hellersdorf bietet benachteiligten Kindern nahrhafte Mahlzeiten sowie Möglichkeiten zur Erholung und erholungsbezogenen Aktivitäten in ihrer Freizeit.

Neben seinen Fernseh- und Radioauftritten ist Brink als Singer-Songwriter auch in der Immobilienbranche tätig. Sein Vermögen wird laut vermoegenmagazin.de auf über zwei Millionen Euro geschätzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.