Birgit Harprath Alter

Birgit Harprath Alter
Birgit Harprath Alter

Birgit Harprath Alter | Darüber hinaus moderiert sie Interviews mit Politikern, Wissenschaftlern und anderen Fachleuten im Radiowelt-Netzwerk Bayern 2. Sie ist im Allgäu aufgewachsen und lebt seit ihrem Studium in München.

An der Diskussion nahmen neben Professor Dr. Sell folgende Teilnehmer teil: Christof Frey (DGB München), Heinrich Alt (BA), Professor Dr. Sell, Birgit Harprath (BR), Brigitte Meier (Sozialreferentin LHM), Martina Musati (Jobcenter München) und Johanna Schilling (MAGAFI, Weißer Rabe). Moderation: Professor Dr. Sell. A. Barretta erteilte freundlicherweise die Erlaubnis, dieses Foto zu verwenden.

Bereits am 9. Juni versammelte sich im Auditorium des Berufsinformationszentrums der Agentur für Arbeit München eine große Menschenmenge, die demonstrierte, mit welcher Hartnäckigkeit benachteiligte und ausgegrenzte Menschen im sozialen Bereich auf eine Veränderung des Bestehenden und Geplanten drängen gesetzliche Vorgaben der Bundesregierung im Bereich der Arbeitsmarktpolitik. Manche Hörer erhofften sich unter dem Motto „Hartz war gestern! Alt und Prof. Dr. Sell standen wie bei früheren Veranstaltungen nicht als Referenten zur Verfügung.

Birgit Harprath Alter
Birgit Harprath Alter

In kürzester Zeit kamen die beiden Experten zu dem Ergebnis, dass eine erfolgreiche öffentliche Arbeitsmarktpolitik nur dann umgesetzt werden kann, wenn sie auf die spezifischen Bedürfnisse von Langzeitarbeitslosen zugeschnitten ist.

Zudem müssen die Experten vor Ort über ein vielfältiges Instrumentarium sowie ausreichende finanzielle Mittel verfügen, die sie je nach Bedarf unterschiedlich einsetzen können.

Dies ist jedoch genau das, was zu diesem Zeitpunkt erforderlich ist. In seinem animierten Vortrag machte Prof. Sell deutlich, dass die bis 2014 erwarteten Kürzungen des Arbeitslosengeldes um 50 Prozent zu einem großen Teil auf die milliardenschweren Insolvenzen zurückzuführen sind und ging sogar so weit, die vorgeschlagene Instrumentenreform als „ Durcheinander wie ich.” “Ich habe so etwas noch nie gesehen.”

Auch eine hochkarätige Expertenrunde, so Brigitte Meier (Sozialreferentin LHM), Christof Frey vom DGB München, Martina Musati vom Jobcenter München und Johanna Schilling vom “Weißen Raben” als MAGAFI-Vertreterin Birgit Harprath (BR), wird bedeutungslos, wenn das Zielpublikum der Diskussion nicht berücksichtigt wird.

Birgit Harprath Alter
Birgit Harprath Alter

Auf die Frage, was zu tun sei, wenn sich die Bundesregierung als Stolperstein für die Beratung erweist und in ihren „idiotischen Formen“ (ein Zitat von Prof. Sell) steckenbleibe, antwortete Prof. Sell mit einem schiefen Grinsen: „Es wäre notwendig sein, um 2012 bis Ende des Jahres irgendwie zu überleben.”

Danach beginnt der Bundestagswahlkampf, und eine von politischen Turbulenzen heimgesuchte Bundesverwaltung wird mehr Duldung erteilen als sonst. Möglich ist aber, dass die Veranstaltung im Folgejahr nach dem Motto „von der Leyen war gestern“ stattfindet.

Leave a Reply

Your email address will not be published.