Christiane Hastrich Größe

Christiane Hastrich Größe
Christiane Hastrich Größe

Christiane Hastrich Größe | In ihrem Buch “Statt Einsam Gemeinsam – Wie wir am Alter leben wollen” haben die Journalistinnen Christiane Hastrich und Barbara Lueg verschiedene Wohn-Alternativen besucht und ausprobiert.

Wie sind die Vor- wo die Nachteile der einzelnen Modelle? Das Fazit ihrer Recherchen: “Für jede(n) von uns, und auch für den kleinen Geldbeutel, gibt es Möglichkeiten, das Älterwerden selbstbestimmt,

glücklich und entspannt zu gestalten – and damit vor allem nicht zu vereinsamen.” Sich rechtzeitig Gedanken zu machen über diese Thema, ist zumindest nicht verkehrt.

In den kommenden 15 Jahren werden jährlich eine Million Menschen in Rente gehen: die so genannten Babyboomer. Viele von ihnen werden gesünder, mobiler und flexibler sein wie viele Rentnergenerationen vor ihnen.

Christiane Hastrich Größe
Christiane Hastrich Größe

Gleichzeitig steigt in dem nächsten 20 Jahren aber auch die Zahl der Rentner and Rentnerinnen, die auf staatliche Hilfe angewiesen sein werden.

Dadurch wächst bei den einen der Wunsch, bei den anderen die Notwendigkeit nach neuen und anderen Lebens- und Wohnmodellen.

Die Journalistinnen Barbara Lueg und Christiane Hastrich, selbst Babyboomer, haben daher in ihrem Buch „Statt einsam, gemeinsam – Wie wir im Alter leben wollen“ verschiedenen Möglichkeiten ausprobiert – vom Tinyhouse über das Dauercampen und das Mehrgenerationenhaus bis hin zur Alters-WG oder der klassischen Seniorenresidenz.

Dabei haben sie mit vielen ihrer Generation und Experten darüber gesprochen, wie man am Alter glücklich und unabhängig leben kann.

Christiane Hastrich Größe
Christiane Hastrich Größe

Ihr Fazit: „Für jede(n) von uns, und auch für dem kleineren Geldbeutel, gibt es Möglichkeiten, das Älterwerden selbst bestimmt, glücklich und entspannt zu gestalten – und damit vor allem nicht zu vereinsamen“.

Am 6. April waren Barbara Lueg und Christiane Hastrich zu Gast bei SR 3 „Aus dem Leben“. Mit Gastgeber Uwe Jäger haben sie einen positiven Blick in die Zukunft geworfen, auf das selbstbestimmte Älterwerden und aus ihren Erfahrungen bei ihrem Selbsttest berichtet.

Das Gespräch gibt es als Podcast on SR3.de, in der ARD-Audiothek und auf YouTube.