Matthias Reim Geboren

Matthias Reim Geboren

Matthias Reim Geboren | Matthias Reim ist ein deutscher Sänger, der in den Genres Pop, Rock und Schlager auftritt. Verdammt, ich lieb’ Dich, seine erste und mit Abstand erfolgreichste Single, erschien 1990 in Reim.

Die Single wurde weltweit über 2,5 Millionen Mal verkauft und hielt sich in dieser Zeit insgesamt 16 Wochen, vom 18. Mai bis 6. September, an der Spitze der deutschen Musikcharts. Von 1971 bis 2017 gab es keine Single, die länger als ein Jahr ununterbrochen an der Spitze der Charts blieb.

Reim wuchs in Homberg (Efze) auf, wo er heute lebt. Sein Vater arbeitete als Direktor des Homberger Gymnasiums.

Nach dem Abitur schrieb sich Reim an der Universität Göttingen für ein Studium der Germanistik und Anglistik ein, das er aufgrund seines Engagements für die Musik versäumte und nicht abschloss.

Er trat unter anderem auch mit den Bands Airway aus Bad Wildungen und Aqua aus Kassel auf. Die ersten beiden unabhängigen CD-Veröffentlichungen der Bands Fallen Dice und Fair Fax blieben ohne kommerziellen Erfolg.

1984 veröffentlichte er seine erste Solo-Single, Von fernen Sternen, auf dem deutschen Label Hansa Records. In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre arbeitete er als Komponist im Schlager-Genre unter anderem für Künstler wie Bernhard Brink, Jürgen Drews, Roy Black und Tina York.

Das Jahr 1990 brachte eine Reihe musikalischer Erfolge. Anschließend übergab der Sänger Bernhard Brink, der Matthias Reim kannte, die Demo-Aufnahme an ZDF-Moderator Wim Thoelke, der so angetan war, dass er den Sänger zu seiner Sendung Der große Preis einlud.

Matthias Reim Geboren
Matthias Reim Geboren

Diese Aufführung, die am 18. April 1990 stattfand, verhalf der Sängerin zum Erfolg. Das erste Reim-Album, das im Juni 1990 veröffentlicht wurde, war ein kommerzieller Erfolg. Bis 1999 wurden insgesamt neun weitere Alben bei Polydor Records veröffentlicht. Das dritte Studioalbum von Reims, Zauberland, wurde 1995 in Kanada unter dem Namen Wonderland sowohl in einer englischsprachigen als auch in einer französischsprachigen Version veröffentlicht.

Während der 1990er Jahre wuchs der kommerzielle Erfolg seiner Veröffentlichungen in Umfang und Häufigkeit stetig. Seine ersten beiden Alben Reim (1990) und Reim 2 (1991) schafften es in die Top Ten der deutschen Albumcharts; andere Alben wie Alles klar (1995) schafften es jedoch nicht in die Top 50, wie Sensationell (1996); und andere, wie Sensationell (1996), schafften es überhaupt nicht in die Top 50 (1998, Rang 51).

2000–2015: Restitution und Wiedergeburt bei Electrola und Capitol Reim konnten nicht an den bisherigen Erfolg anknüpfen und endeten nach eigenen Schätzungen mit vertraglichen Verpflichtungen in Höhe von insgesamt 13 Millionen Euro.

Matthias Reim Geboren
Matthias Reim Geboren

Reim entschuldigte sich bei seinem ehemaligen Geschäftsführer Alfred Reimann dafür, ihn durch Misswirtschaft in eine Finanzkrise gedrängt zu haben. Der Erwerb von Immobilien und Firmenvermögen durch Reimann, der 1990 zum Geschäftsführer seines Unternehmens ernannt worden war, hatte ihn zynisch gegenüber seinem Geschäft gemacht.

Im Sommer 2007 performte er in einem Sixt-Werbespot eine Parodie auf seine Single Verdammt ich lieb’ Dich. In diesem Lied drückt er seinen Unmut aus, indem er “Verdammt, ich habe nichts, ich miete bei Sixt” singt.

Reim ist seit April 2010 nach einem hastig abgeschlossenen Insolvenzverfahren schuldenfrei.

Leave a Reply

Your email address will not be published.