Meinhard Von Gerkan Vermögen

Meinhard Von Gerkan Vermögen
Meinhard Von Gerkan Vermögen

Meinhard Von Gerkan Vermögen | Meinhard von Gerkan stammt aus einer Familie deutscher und baltischer Herkunft. Der Vater diente im Zweiten Weltkrieg als Soldat an der Ostfront, die Mutter starb kurz nach der Flucht der Familie aus Posen.

Gerkan wuchs als Hausmeister in Hamburg auf, wo er seit 1949 bei einer Pfarrerfamilie lebt.

Er besuchte eine Waldorfschule und machte 1955 sein Abitur an einer Abendschule vor dem Holstentor.

Er studierte zunächst Jura und Physik in Hamburg, bevor er sich für ein Architekturstudium an der Technischen Universität Berlin entschied. Er hat sechs Kinder aus zwei Ehen: Florence und Manon von Gerkan aus erster Ehe sowie vier Kinder aus zweiter Ehe mit Sabine von Gerkan.

Er hat eine berufliche Beziehung zu Armin von Gerkan, einem deutsch-baltischen klassischen Archäologen und Bauhistoriker.

Von Gerkan schloss sein Architekturstudium 1964 an der Technischen Hochschule Braunschweig mit Auszeichnung ab.

Meinhard Von Gerkan Vermögen
Meinhard Von Gerkan Vermögen

Im darauffolgenden Jahr 1965 gründete er mit Volkwin Marg eine Handelsgesellschaft, die heute unter dem Namen „von Gerkan, Marg und Partner“ (gmp) mit Sitz in Hamburg als GmbH fortgeführt wird.

Gerkan und sein Partner waren in ihren ersten beiden Berufsjahren Gewinner von acht Architekturwettbewerben, darunter den Wettbewerb für die Gestaltung des Flughafens Berlin-Tegel (TEG).

Gerkan wurde 1974 als Professor an die Technische Universität Braunschweig (TU Braunschweig) berufen, wo er bis 2002 als Direktor des Instituts für Baugestaltung (Abteilung für Gebäudelehre und Entwerfen A) tätig war.

Der Flughafen Berlin-Tegel, die Erweiterungen der Flughäfen Hamburg-Fuhlsbüttel und Stuttgart, der Bau des neuen Berliner Hauptbahnhofs (ehemals Lehrter Bahnhof) und die Sanierung des Berliner Olympiastadions sind nur einige der realisierten Projekte der gmp-Büro in den USA und im Ausland.

Seit der Jahrtausendwende beschäftigt sich das gmp-Büro mit den Vorbereitungen für eine mögliche Expansion nach China. Konsequenterweise wurde dort der Masterplan Lingang New City nicht nur entwickelt, sondern ab 2003 auch in die Realität umgesetzt.

Meinhard von Gerkan ist Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg und Präsident der Akademie für Architekturkultur, die er gemeinsam mit seinen Büropartnern gegründet hat.

Meinhard Von Gerkan Vermögen
Meinhard Von Gerkan Vermögen

Er lebt auf der Insel Graswarder, wo er in den 1960er Jahren eines der wenigen Häuser der Insel kaufte. Seitdem ist er dort. Manon von Gerkan ist seine Tochter, und sie ist ein Model.

Lingang New City, eine 900.000-Einwohner-Stadt in China, wird von Meinhard von Gerkan gebaut. Im Interview mit manager-magazin.de schildert der Architekt seine Erfahrungen mit chinesischen Geschäftspartnern – und erklärt, warum man, selbst wenn man klar im Recht ist, in China nicht vor Gericht gehen sollte, wenn man sich sicher ist, alles richtig zu machen .

Leave a Reply

Your email address will not be published.