Paul ronzheimer verheiratet

Comments Off on Paul ronzheimer verheiratet

Paul ronzheimer verheiratet /\ Deutscher Boulevardjournalist und Autor Paul Ronzheimer. Er ist stellvertretender Chefredakteur der Bild-Zeitung und moderiert das Bild-TV-Programm. Sein Familienstand wird online veröffentlicht.

Geboren und aufgewachsen in Ostfriesland, Ronzheimer. Dort begann er 2005 als Redakteur, nachdem er dort ein Volontariat und das Abitur am Ulricianum-Gymnasium absolviert hatte. 2008 wechselte er an die Axel Springer Akademie, von 2009 bis 2011 war er Rechtskorrespondent der Bild in Berlin. Ab 2012 war er Chefreporter der Politikabteilung und wurde häufig gesehen, als er über Konflikte und Notsituationen berichtete. Er lieferte Updates aus Afghanistan, dem Irak, Syrien (wie während des Krieges um Kobanê), Griechenland, der Ostukraine, Libyen und der Türkei.

Etwas Bio darüber Paul ronzheimer verheiratet

  • Im Juni 2019 sorgte Ronzheimer für Aufsehen, als er – selbst offen schwul – den iranischen Außenminister Mohammed Javad Sarif auf einer Pressekonferenz während der Auslandsreise von Bundesaußenminister Heiko Maas zur Todesstrafe für Homosexuelle befragte.
  • Im Oktober 2021 wurde er unter anderem von der CDU-Politikerin Karin Prien kritisiert, weil er unter dem Stichwort „Handyalarm“ Indiskretionen aus den Sondierungsgesprächen nach der Bundestagswahl 2021 veröffentlicht hatte: Ronzheimer habe regelmäßig Live-SMS der beteiligten Politiker zitiert BildTV.
  • Prien forderte daraufhin ein Handyverbot in Versammlungen.
  • Am 22. Juni 2022 gerieten Ronzheimer und sein Team in Lysychansk unter Beschuss.
  • Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Allerdings nicht gleich: Paul Ronzheimer wurde vor zwei Wochen von Café-Puls-Frühaufsteherin Bianca Schwarzjirg als nächster Gast im brandneuen Podcast „Dinner at Danner“ vorgeschlagen. Wenn der Name nicht sofort Bilder heraufbeschwört, handelt es sich hier um den vielleicht bekanntesten Krisenreporter Deutschlands.

Seine Haupteinnahmequelle ist die „Bild“, die größte Tageszeitung Deutschlands. Er war der „Chief Reporter“ und etwas über dreißig Jahre alt. Auch die erste Biographie des deutschen Bundeskanzlers Sebastian Kurz wurde von ihm verfasst. Weder eine scharfe Kritik noch eine der unzähligen deutschen Lobeshymnen auf Kurz. Allerdings steht es jedem frei, sich ein eigenes Urteil zu bilden (Sebastian Kurz: Die Biografie, Paul Ronzheimer, Herder Verlag).

Aber dieses Mal hat es geklappt: Paul Ronzheimer hat uns im niederösterreichischen Wienerwald besucht, als er beruflich in Wien war. Er spricht über sein erstes Jobangebot einer Zeitung mit 18 Jahren, seinen umstrittenen Arbeitgeber, den Zynismus der Kriegsberichterstatter, die Führung durch seinen Mentor, den legendären Bild-Chefredakteur Kai Diekmann, und darüber, wie viel Geld Paul als Kirchenorganist vor einigen Jahren im neuen “Dinner bei Danner”.

Ronzheimer: „Bild“ ist natürlich seit vielen Jahren eine beliebte Marke. Bei „Bild Live“ war dieser Moment für mich allerdings in Talkshows, die für viel Gesprächsstoff sorgten. Die Berichte von den Gipfeln der führenden Politiker erregten während Corona unsere Aufmerksamkeit.

Selbst die Kanzlerin hat zugegeben, bei privaten Treffen einmal teils scherzhaft gesagt zu haben: “Ich bin gespannt, was ‘Bild Live’ heute wieder berichtet.” Mir sind Nachrichtenredaktionen bekannt, die regelmäßig mehrere Mitarbeiter für „Bild Live“ abgestellt haben, weil die Redaktion die Ergebnisse von Gesprächen und Entscheidungen meist als Erste erfährt.

Ihm wird “Fallschirmjournalismus” vorgeworfen, also der Akt, in eine Krise oder einen Konfliktort einzudringen und sich dort zur Schau zu stellen. Er wird häufig kritisiert, weil er allgemein zu viel von der Szene selbst übernommen hat. Natürlich wird ihm auch vorgeworfen, direkt für die „Bild“ zu arbeiten. Die Wut dieses Mobs kennt keine Grenzen. Kürzlich erreichte der Skandal um Paul Ronzheimer seinen Höhepunkt, als ein Autor auf Twitter zugab,

dass Ronzheimer und jemand, der positiv über ihn getwittert hatte, heiraten würden. Das war ähnlich dumm und völlig geschmacklos. Anstatt “in die Luft” geschossen zu werden, müssten sie dann den Kugeln ausweichen, während sie bei der Hochzeit Händchen halten. Während auf Reporter wie Ronzheimer tatsächlich im Konfliktgebiet der Ukraine geschossen wird, schreiben andere solche im Internet. Später wurde der Fehler halbherzig als “satirisch” bezeichnet. Natürlich. Es ist demütigend.

Paul ronzheimer verheiratet